Veranstaltungskalender und Anmeldungen



Aktuelle Information

Wanderung in Erinnerung des Lebens des Buddha

Das Vesakh-Fest fällt coronabedingt aus.
Der Förderkreis wird am Sonntag den 06. Juni 2021 eine kleine Wanderung
durch den Hassel-Wald und die Birkenbach-Aue organisieren, auf der wir
mehrere kleine Stationen mit Lesungen zu Buddhas Leben einlegen.
Die Wanderstrecke beträgt ca. 5-6 km, der Gesamtzeitrahmen ca. 3 Stunden.

Beginn ist um 10:00 Uhr am Kloster.

Gerne mit vorheriger Anmeldung an das Büro, Tel/Fax 02682 - 966 875

Klostergespräche
im buddhistischen Kloster Hassel

Termin: 13. Juni 2021, 14:30 Uhr

Die offenen Klostergespräche im Kloster Hassel, jeweils am 2. Sonntag des Monats,
finden gemäß der dann geltenden Corona-Verordnung statt.
Als Ort ist der überdachte, offene, windgeschützte Freisitz gewählt.

Eine gemeinsame Wanderung zum Kloster erlaubt eine ruhige Gehmeditation im Schweigen.
Treffpunkt zur Wanderung: 14:00 Uhr Waldsportanlage Pracht (hinterer Parkplatz.)

Weitere Termine: 11. Juli 2021, 8. August 2021

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an das Büro der Dhamma-Stiftung,
Tel.: 02682 - 966 875 oder an Dieter Born, Tel.: 0171 - 266 28 31


Besuchszeiten sind samstags und sonntags 14:00 - 18:00 Uhr,
mit vorheriger Vereinbarung.
Gespräche finden im offenen Freisitz statt.

Auszug aus der
22. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz
(22. CoBeLVO)
vom 1. Juni 2021

" ...
Teil 3
Religionsausübung
§ 3
(1) Gottesdienste von Religions- oder Glaubensgemeinschaften oder
deren Versammlungen, die für die Selbstorganisation oder
Rechtssetzung erforderlich sind, sind unter Beachtung der allgemeinen
Schutzmaßnahmen, insbesondere des Abstandsgebots nach § 1 Abs. 2 Satz 1
zulässig. ...
(2) Die Religions- oder Glaubensgemeinschaften stellen sicher, dass
Infektionsketten für die Dauer von vier Wochen rasch und vollständig
nachvollzogen werden können. Gottesdienste und Zusammenkünfte von
Religions- oder Glaubensgemeinschaften, die den Charakter einer größeren
Veranstaltung erreichen, sind untersagt.
Bei Zusammenkünften, in denen Besucherzahlen erwartet werden, die zu einer
Auslastung der Kapazitäten führen könnten, ist ein Anmeldungserfordernis einzuführen.
Die Religions- und Glaubensgemeinschaften stellen durch Steuerung des Zutritts sicher,
dass Ansammlungen von Personen in öffentlich zugänglichen oder Gästen vorbehaltenen
Bereichen der Einrichtung, die von einer Mehrzahl von Personen benutzt werden,
vermieden werden. Sie sind zur Zusammenarbeit mit dem zuständigen Gesundheitsamt hinsichtlich
der Kontaktnachverfolgung im Falle von Infektionen verpflichtet.
(3) In geschlossenen Räumen gilt für Teilnehmende die Maskenpflicht nach
§ 1 Abs. 3 Satz 4 mit der Maßgabe, dass eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske)
oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 zu tragen ist. Ausgenommen
sind Geistliche sowie Lektorinnen und Lektoren, Vorbeterinnen und Vorbeter,
Kantorinnen und Kantoren, Vorsängerinnen und Vorsänger unter Einhaltung
zusätzlicher Schutzmaßnahmen, die sich aus den Infektionsschutzkonzepten der Religions-
oder Glaubensgemeinschaften ergeben.
(4) Die Religions- oder Glaubensgemeinschaften oder ihre Dachorganisationen
erstellen Infektionsschutzkonzepte, in denen das Nähere zu den Schutzmaßnahmen,
insbesondere die Sicherstellung der Kontaktnachverfolgung, geregelt wird
und legen diese nach Aufforderung dem zuständigen Gesundheitsamt vor.
..."

Es wurde mehrfach darum gebeten die kurzen Dhamma-Kontemplationen (2-3 Minuten Dauer)
unter der Telefon - Nummer

02682 – 967 97 84

noch eine Weile fortzuführen.
Die Beiträge werden alle 2-4 Tage mit einem neuen Thema eingestellt. Es hatte Dieter hierum gebeten.

Ehrenamtlicher Einbund und Wirken bleibt erhalten und ist täglich und in Absprache möglich.

 

Achtsames und Heilsames Wirken

Jeweils am 2. Samstag des Monats (sofern nicht anders gekennzeichnet)

Ein Kloster basiert auf dem was eingebracht wird. Traditionell ist Kloster ein Raum in dem Nonnen und Mönche leben und Laien (Nichtordinierte, Hausleute) achtsam üben dürfen, sowie sich heilsam und in ihrer Art stützend einbringen können.

Am 2. Samstag des Monats hat das Kloster dafür eine Möglichkeit geschaffen. Ehrenamtlich Mitwirkende aus dem Kreis der Förderer halten diese Zeit in strukturierter Art und bieten auch die Möglichkeit zu Informationen.

 Dieser Termin des „Achtsamen und heilsamen Wirkens” am 2. Samstag des Monats lässt sich leicht verbinden mit den Klostergesprächen, die jeweils am 2. Sonntag des Monats stattfinden. Übernachtung ist in Absprache möglich.

 

Termine 2021

09. Januar 13. Februar
13. März 10. April
08. Mai 12. Juni
10. Juli 07. August (1. Sa.)
11. September 09. Oktober
13. November 11. Dezember

Wer Freude darin findet, ist immer willkommen.

 

Rahmen:
ab 11.00 Uhr (individuell wählbar)

18.15 Uhr Vortrag / Gespräch mit Er. Dhamma Mahatheri

Es geht sich stundenweise einzubinden, als auch das ganze Wochenende hier zu bleiben.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne ans Büro (02682-966875).

Hildegard wird sie zurückrufen.

 

Anreise zum Kloster Hassel:

Das Kloster ist nur über Forstwege zu erreichen. Das Büro hilft Ihnen gerne mit einer Anfahrtsbeschreibung.

Mit der Bahn Bahnhof Au / Sieg, mehrfach stündlich von Köln, Siegburg, Siegen, Limburg.
Abholung vom Bahnhof Au / Sieg ist nach Absprache möglich.

Bei Wanderung vom Bahnhof Au / Sieg zwei Stationen mit der HLB (Hessische Landesbahn).
Richtung Limburg. Ab Haltestelle "Hohe Grete" ca. 30 Minuten Wanderung über Waldwege.

Treffpunkt gemeinsame Wanderung Waldsportanlage "Hohe Grete".
Flug Flughafen Köln / Bonn